Was bedeutet der Fisch? Štampa
Napisao Gute Nachricht   
utorak, 29 septembar 2009 14:17

Erkennungszeichen der Christen 

Der Fisch als Kryptogramm ein verschlüsseltes Zeichen also, entstand bereits im ersten Jahrhundert nach Christus. Nachdem die erste Christengemeinde entstanden war, zogen die Nachfolger Jesu aus, um überall die Frohe Botschaft von Jesus Christus zu verkünden. Ihr Bekenntnis war kurz. Es Lautete: "JESUS IST HERR".

Das war für die römischen Kaiser, die diesen Titel für sich selbst beanspruchten, anstößig. Da sich die Christen weigerten, den Kaiser als HERR anzuerkennen, entstanden schon sehr früh Verfolgungen. Unter der steten Verfolgung des römischen Reiches gaben sich die damaligen Christen untereinander damit zu erkennen.

Als, zum Beispiel, die Stadt Rom im Jahre 64 durch ein Großfeuer verheert wurde, schob Kaiser Nero die Schuld auf die Christen und ließ sie daraufhin verfolgen. Hierdurch wurden Christen in die Anonymität gedrängt und konnten sich nur noch an sehr abgelegenen Plätzen (in unterirdischen Grotten (Katakomben), in unzugänglichen Wäldern, einsamen Stränden) versammeln. Um einander zu finden, zeichneten sie mit einem Stock einen Fisch in den Sand und entfernten ihn, bevor sie entdeckt wurden.

Grundsätzlich wurde unter den Christen Kleinasiens und Griechenlands Griechisch gesprochen. Um einander zu erkennen und zu finden, wurde bald in Symbol gebraucht: das ICHTHYS, das in der griechischen Sprache Fisch bedeutet.

Das Sinnbild des Fisches geht dabei wohl zurück auf Jesu Wort an die ersten Jünger, wo er sie auffordert, ihnen nachzufolgen, weil er sie zu Menschenfischern machen will (das steht bei Markus, Kap. 1, Vers 17). Es wird jedoch auch vermutet, daß der Bezug des Fisches an das Wasser der Taufe oder aber auch die Speisung der Fünftausend erinnern soll. Das kann nicht genau geklärt werden, aber das ist ja auch nicht Ziel der Sache. Es steht auf jeden Fall fest, daß es sich bei dem Fisch um ein christliches Gemeinschaftszeichen handelt, welches für Glaubende steht.

ICHTHYS ist das griechische Wort für Fisch. Aber IXTHYS ist gleichzeitig auch ein Akronym für Jesus Christus.
Dieser Fisch schwimmt nach links, und man las das Wort als Anspielung auf den Herrn Jesus so:
 

I I = Iesous= Jesus
CHC= Christos= Christus
THQ= Theou = Gottes
YU= Hyios = Sohn
SS= Soter = Erlöser

Jeder Buchstabe dieses Wortes ergibt
einen anderen Namen für unseren Erlöser.

 

 

Damit bekannten sich die ersten Christen zu Jesus Christus, an den sie glaubten, der sie errettete und ihnen neues Leben, Hoffnung und Frieden schenkte. Damals kostete das Bekenntnis zu Christus viel!
Heute gibt es weltweit Hunderttausende von Christen, die dieses Symbol als Erkennungszeichen benutzen, um zu zeigen, dass auch sie zu der Gruppe“ derer gehören, die an Jesus Christus, den Sohn Gottes, den Erlöser glauben.

Wer Christ war, verpflichtete sich, anders zu leben als die übrigen Volksgenossen, welche verschiedenen Göttern dienten. Christen waren immer in der Minderheit und es bekannten sich nur jene zu ihnen, die wirklich Jesus Christus nachfolgten. Heutzutage ist die Verwirrung in Sachen Religionen groß und christliche Lauheit in unserer Wohlstandsgesellschaft weithin verbreitet! Trotzdem nennen sich viele Christen, weil sie in einem Land mit christlicher Kultur geboren oder von einer Kirche traditionell christlich getauft worden sind und irgendwie an die Existenz Gottes und sogar an ein Weiterleben nach dem Tod glauben.

Christus mit seiner Forderung:

Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst (Mt 22,37-40), hat im täglichen Leben jedoch kaum mehr eine Bedeutung. Dies mag der Grund dafür sein, warum viele Christen wieder anfangen, sich mit dem Symbol des Fisches zu Christus zu bekennen. Sie haben ihm ihr Leben anvertraut und übergeben und versuchen, seine Gebote zu halten. Solche Menschen gehören keiner besonderen Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft an. Sie sind querdurch in allen christlichen Denominationen und Konfessionen zu finden. Das Fischzeichen soll alle Christen miteinander verbinden.

Warum liegt den Gläubigen daran, Jesus Christus öffentlich zu bekennen? Weil in ihren Herzen das Feuer des Evangeliums brennt und sie wissen, daß es nur einen Retter für die ganze Menschheit gibt: Jesus Christus ! (Apg 4,12)

Die Bibel macht dazu eine klare Aussage:

,,Wer den Sohn hat, der hat das Leben;
wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht."
(1 Joh 5,12)
Gott ist die Quelle allen Lebens und ER hat auch aufgezeigt, wie der Mensch seiner Bestimmung gemäß leben soll. Leben, wie es Gott wohlgefällt, kann der Mensch nur, wenn er Jesus Christus in sich aufgenommen hat.

Wenn wir uns an ihn wenden und ihn suchen, gibt er sich uns zu erkennen. Zeuge dafür ist die Gegenwart und Wirklichkeit des Heiligen Geistes, mit dem wir versiegelt sind. Er wird uns erhören und sich uns offenbaren. Ein Leben in der Nachfolge Jesu Christi ist ein erfülltes, kraftvolles, dynamisches Leben, das durch die Wiedergeburt zum neuen Wesen in Christus hinführt: ,,Siehe, ich mache alles neu!" (Offb 21,5)
 

Quelle:
CGD.ATArchiv - Interessantes - Fischzeichen
Poslednje ažuriranje utorak, 29 septembar 2009 19:32